zurück logo
© Daniela Kleint
Neues von der Wohnfront © Daniela Kleint
net:works - kultur und öffentlichkeit zwischen analog und digital
Okt 918:30
Neues von der Wohnfront
Ein performatives Experiment im Rahmen des Festivals net:works

Wie viel Platz brauche ich? Was bedeutet schöner leben? Und was kostet das alles eigentlich? Stefanie Anna Miller stellt sich diese Fragen, während sie insgesamt 6 Tage in einem 1m²-Haus verbringt und dem Publikum ein Programm rund um das Thema Wohnfront bietet. Nach dem Konstruktionsplan "One-SQM-House" von Van Bo Le-Mentzel wurde am 26. September vor dem Erlanger OBI (Neumühle) ein Haus gebaut, das auf einem Quadratmeter Arbeits-, Wohn- und Schlafraum vereint. Das neue Zuhause von Stefanie Anna Miller wird ab 9. Oktober in der Galerie Hinz & Kunst (Schiffstraße 7) stehen, aber auch immer mal wieder an anderen Orten auftauchen.

Mit freundlicher Unterstützung der Kulturförderung der Stadt Erlangen, der Sparkasse Erlangen, Grüne Liste Erlangen, OBI und Mauss Bau.

Zum Festival: http://networks15.de
Mehr zur Idee von Wohnfront: http://bit.ly/1LAgdXb

Galerie

© Daniela Kleint, Daniela Kleint

Anmerkungen
in der Galerie Hinz & und Kunst an anderen öffentlichen Orten

Preise
Eintritt frei

Vorverkaufsinformationen

Veranstaltungsort
Hinz & Kunst Galerie
Schiffstra├če 7
91054 Erlangen
hinzundkunst@gmx.net
Webseite des Veranstaltungsortes
Kartenansicht (Google)

Normale Öffnungszeiten:
Mo.-Fr. : 16:00 - 20:00
Sa. : 12:00 - 20:00

Öffentliche Verkehrsmittel

Veranstalter
Kulturamt der Stadt Erlangen, Abteilung Festivals und Programme / Figurentheater
Arbeitsgemeinschaft Kultur im Großraum Nürnberg, Fürth, Erlangen, Schwabach

Weitere Veranstaltungen dieser Reihe





Kein Treffer mit diesen Suchparametern.